Vakuumerektionstherapie

Potenzstörungen zuverlässig und natürlich beheben – mühelos und sofort eine starke Erektion

Garantiert nebenwirkungsfreie, sehr wirksame und überzeugende Methode – unsere medizinischen Vakuum Systeme! Diese Erektionshilfen wurde in Zusammenarbeit mit Urologen entwickelt und wissenschaftlich getestet und sind für die Behandlung von Erektionsstörungen (Erektile Dysfunktion oder ED) geeignet. Penispumpen gelten als die sicherste Behandlungsmethode von ED die auf dem Markt erhältlich sind. Medizinische Studien belegen, dass diese Erektionshilfe in über 90% erfolgreich ist und eine kräftige Erektion auf natürlichem Weg erreicht werden kann. Penispumpen müssen nur einmal beschafft und können beliebig oft angewendet werden, daher gelten sie als die kostengünstigste Variante zur Behandlung von ED. Im Gegensatz zu Medikamenten sind Nebenwirkungen mit der Penispumpe absolut unbekannt! Die Penispumpe wird besonders empfohlen wenn die Erektionstörungen aufgrund von Medikamenten bei Bluthochdruck oder Diabetes entstehen.

 

Direkt zu unseren Produkten

JETZT BESTELLEN

Androvacuum Premium
Fr. 329.00

In den Warenkorb 

JETZT BESTELLEN

Androvacuum Manual
Fr. 279.00

In den Warenkorb 

 

Nach vielen Jahren Erfahrung mit Viagra und ähnlichen Medikamenten steigt die Nachfrage nach medizinischen Penispumpen wieder markant und sie gewinnen an Popularität. Zudem hat die Penispumpe eine nachhaltige Wirkung, denn Sie können diese auch zur Therapie anwenden um langfristig eine Verbesserung der Blut- und Nervenversorgung zu erzielen. Therapietests haben bewiesen dass über 60% der Männer wieder eine spontane Erektion ohne Hilfsmittel erreichen können.

Profitieren Sie jetzt von:

Sofortige Gliedversteifung und langzeitige Aufrechterhaltung

Anwendung rasch, überall und jederzeit möglich

Therapeutische Anwendung zur Wiederherstellung der Männlichkeit

Nebenwirkungsfrei und wissenschaftlich geprüft und anerkannt

Kostenbeteilung der Krankenkasse (bei Zusatzversicherung)

Kombinierte Anwendung mit Medikamenten möglich

 
Eine neue Studie zeigt einen möglichen Zusammenhang zwischen populären Medikamenten (Pillen) zur Behandlung der erektile Dysfunktion (ED) und einem erhöhten Risiko für die Entwicklung einer tödlichen Form von Hautkrebs (JAMA Internal Medicine).